· 

Schmallenberg & Eslohe

Geocheck

Liebe Grüße aus dem mittleren Sauerland, genauer gesagt von der Südgrenze des Hochsauerlandkreises. Hier sind  der Schmallenberger Sauerland Tourismus und Ferienregion Eslohe zu finden. Eingebettet wird Schmallenberg vom
Rothaargebirge, den Saalhauser Bergen und dem Höhenzug der Hunau.
 Direkt am Fluss Lenne gelegen, galt die Stadt im Mittelalter als Handelsstadt und die Industrie im 15. Jahrhundert konzentrierte sich auf Textilien. Daher trägt Schmallenberg auch den Beinamen Strumpfstadt. Und diese Bezeichnung ist noch heute Programm: der bekannte Strumpfhersteller Falke hat seinen Hauptsitz in Schmallenberg. Außerdem ist Schmallenberg der östliche Nachbar von Eslohe. Diese Gemeinde liegt an der Grenze zwischen dem Hochsauerlandkreis und dem Kreis Olpe.

RundWanderung

AUDIOWEG AM ROTHAARSTEIG

Für uns startet jeder perfekte Auftrag mit einer leckeren Tasse Kaffee. Die hatte das Team vom Schmallenberger Sauerland Tourismus bereits für uns vorbereitet, als wir für die letzte Detailbesprechung im schönen Touristikzentrum in Schmallenberg vorbeischauten. Dieser Ort ist eine lohnende Adresse, um dich mit Wander- und Radfahrkarten und weiteren Informationen einzudecken. Freudig gestimmt, fuhren wir nach Latrop, um dort die Rundwanderung auf dem Audioweg am Rothaarsteig zu starten. Wir können dir nur an's Herz legen, diese Tour so schnell wie möglich nachzumachen. Die wunderschönen Buchenwälder und eine Hängebrücke, für die du nicht einmal schwindelfrei sein musst, sind nur zwei Highlights. Noch mehr Infos und die gesamte Tour kannst du hier nachlesen.

Fahrrad-Rundtour

GOLDDORF-RADROUTE

Am zweiten Tag unseres Besuches im Schmallenberger Sauerland stand die Golddorf-Radroute mit 48 Kilometern und 800 Höhenmetern auf dem Programm. Diese ist konditionell anspruchsvoll, aber lohnt sich landschaftlich richtig. Neugierig? Dann findest du hier die komplette Tourenbeschreibung.

Du kannst die Tour auch abkürzen, indem du eine Schleife weniger fährst. Das wäre aber wirklich zu schade. Wir haben eine weitere Alternative für dich: der Schmallenberger Sauerland Tourismus und die Ferienregion Eslohe bieten einen E-Bike-Verleih an. Hier wird Service groß geschrieben: du bekommst eine ausführliche Einführung, Tourentipps und kostenloses Kartenmaterial. On top gibt es eine Notfallnummer, bei der du im Falle einer Panne oder anderer Probleme um Hilfe fragen kannst.

Fahrrad-Tour

zum KÜCKELHEIMER FLEDERMAUS-TUNNEL

Am dritten Tag, als wir in der Ferienregion Eslohe zu Besuch waren, kombinierten wir an einem Tag Mountainbiken und Wandern. Das ist gut machbar, wobei wir ehrlich gesagt unseren Po schon vom

Vortag spürten, als wir uns erneut auf's Fahrrad schwangen. Doch von unserem Stellplatz am Landgasthof Seemer in Wenholthausen bis zum Ziel, dem Kückelheimer Fledermaustunnel braucht es nur 25 Kilometer. Dafür folgst du zunächst der Markierung SauerlandRadring in Richtung Sallinghausen, einem kleinen Dorf mit niedlicher Kapelle. Von hier aus kann nichts mehr schiefgehen, denn der Fledermaus-Tunnel in Kückelheim befindet sich auf direktem Weg. Auf dem fast durchgängig ebenen und geteertem Fahrradweg macht es einfach nur Freude so richtig Gas zu geben. Alternativ kann hier auch gut Inliner oder Longboard gefahren werden. Der SauerlandRadring  verläuft übrigens entlang einer alten Bahnstrecke auf 84 Kilometern. Zusätzlich kannst du die HenneseeSchleife mit zusätzlich 40 Kilometern mitnehmen. Auf der Strecke von Wenholthausen zum Fledermaustunnel Kückelheim fährst du den ersten Abschnitt bis Sallinghausen auf der HenneseeSchleife und den zweiten Teil auf dem SauerlandRadring . Die Markierung ist aber die gleiche.

Im Fledermaustunnel selbst ist es ziemlich frisch. Tritt' also ordentlich in die Pedalen um schnell ans

anderen Ende zu gelangen oder zieh' dich vorher warm an. Übrigens ist der Tunnel von April bis Oktober gesperrt, da die Fledermäuse ungestört im Tunnel wohnen möchten. In dieser Zeit kannst du aber eine Umleitung über Schliprüthen, Obersalway und Niedersalwey fahren. Diese Alternative empfehlen wir dir auch, wenn du Lust auf ein wenig Abwechslung auf der Rücktour nach Wenholthausen hast.

RUnDWANDERUNG

zum ESMECKER STAUSEE

Den Abschluss eines erlebnisreichen Tages machte die Wanderung zum Esmecker Stausee. Diese hat eine Länge von knapp 11,5 Kilometern und 250 Höhenmetern und ist somit bestens geeignet, wenn du am Abend noch Lust auf Bewegung in schönster Natur mit Seeatmosphäre hast. Alle Details und die Tourenbeschreibung findest du hier.

Reisemobil-Route

Vanlife ist voll im Trend. Bei dieser Reiseform steht Individualität und Flexibilität im Mittelpunkt. Der Schmallenberger Sauerland Tourismus und die Ferienregion Eslohe haben diesen Trend schnell erkannt und gleich reagiert. So wurde 2018 die Reisemobil-Route mit 8 Stellplätzen ins Leben gerufen. Wir haben 3 davon getestet und geben diesen allen unser „Daumen-hoch“. 

Stellplatz am

HOTEL HUBERTUSHÖHE

Unsere erste Nacht haben wir in Latrop am Hotel Hubertushöhe verbracht. Uns verbindet eine besondere Geschichte mit diesem Ort, denn vor sieben Jahren hat hier unsere Leidenschaft für das gemeinsame Wandern so richtig Fahrt aufgenommen. 2013 sind wir mit zwei Hunden drei Etappen des Rothaarsteiges abgegangen. Sowohl damals wie heute sind wir richtig angetan vom Hotel HubertushöheEgal ob du Wanderer, Tierliebhaber, Camper oder alles zusammen bist, der Service im Hotel Hubertushöhe ist exzellent und bestens auf deine Bedürfnisse abgestimmt. Als Wanderer bekommst du Tourentipps aus erster Hand. Deinen Vierbeiner wäscht du in der Hundedusche, wenn der Spaziergang im Bach oder im Dreck endete. Als Camper freust du dich über einen abgeschiedenen Stellplatz mit romantischer Beleuchtung am Abend. Immer vor Ort ist Esel Hubert, der sich gerne lautstark mit dir unterhält. 

Kulinarik-Tipp:

Weiterer Pluspunkt: du kannst alle Vorzüge eines Hotels nutzen. Frag’ dafür nach dem Schlüssel für ein Zimmer, um zu duschen und lass’ dich beim Frühstück und Abendessen in der Gaststube oder auf der Sonnenterasse verwöhnen. Für den süßen Hunger oder den kleinen Durst zwischendurch, steht eine Maxibar bereit, an der du dich auf Vertrauensbasis bedienen darfst. 

Stellplatz an der

FREIZEITWELT SAUERLAND

Am zweiten Tag ging's abends nach einer Fahrradtour weiter in die Freizeitwelt Sauerland direkt in Schmallenberg. Obwohl wir eigentlich eher Outdoor anzutreffen sind, lockten uns die unterschiedlichen Indoor-Sportmöglichkeiten doch sehr. Nach einer kurzen Erklärung des Sicherheitssystems der Karabiner waren wir erleichtert und testeten den Hochseilgarten beim Klettern, Balancieren, Schwingen und Springen.

Für noch mehr Spaß gibt es eine 

Kletterwand, eine Bowlingbahn, eine Jump-Arena, einen Kickertisch, eine Hologate-Anlage und ein Bistro.

Ein Kinderland inklusive Outdoorbereich rundet das Angebot ab. Hier kommt also wirklich jeder auf seine Kosten.

Jetzt fragst du dich wie du das alles bei einem einzigen

Besuch ausprobieren sollst? Wir haben da einen Tipp. Bleib doch einfach über Nacht und setze das Programm am nächsten Morgen fort. So haben wir es auch gemacht, denn direkt

 hinter der Freizeitwelt Sauerland findest du einen netten Stellplatz mit Blick auf Schmallenberg und den Wilzenberg. Du profitierst hier von Wasser- und Stromversorgung, kannst die sanitären Einrichtung der Freizeitwelt Sauerland nutzen

und deinen Vierbeiner mitbringen.

Kulinarik-Tipp:

Wer viel Sport treibt, soll belohnt werden. Daher gönnten wir uns am Abend ein leckeres Menü in der Café & Bar

 Bacio im Stadtkern von Schmallenberg. Nicht nur der Nussknacker-Salat, sondern auch die vegetarische Pizza und Pasta,

sind sehr empfehlenswert. Zum Abschied gab es eine Kaffeespezialität, denn der Eigentümer des Ladens, Raffaele,

ist 2018 deutscher Baristameister und 8. in der Weltrangliste geworden. Passend zum 6-jährigen Jubiläum der Café & Bar Bacio

gibt es nun auch einen Fresh & Silver Foodtruck, den du für exklusive Veranstaltungen buchen kannst und der dich mit leckerem Streetfood beglückt.

Stellplatz am

LANDGASTHOF SEEMER

Am dritten Tag besuchten wir die Ferienregion EsloheDafür fuhren wir nach Wenholthausen oder wie wir das Dörfchen passend nannten: "Vanholthausen". Auf Anhieb verstanden wir, warum der Schmallenberger Sauerland Tourismus und die Ferienregion Eslohe zusammenarbeiten. Von der Schönheit der Landschaft und der Freundlichkeit der Gastgeber ist diese Kooperation ein perfektes Match.
Wir richteten uns erst einmal auf dem Stellplatz am Landgasthof Seemer häuslich ein. Und das ist wirklich eine Leichtigkeit, denn es ist einfach alles vorhanden, was dein Camperherz höher schlagen lässt: sanitäre Einrichtungen mit Sauna und Whirlpool, einen Waschraum mit Waschmaschine und Trockner, Stromversorgung und WLAN und eine sichere Bike-Garage. 

Kulinarik-Tipp:

Dein Campingherd bleibt sicherlich unbenutzt, denn ein Abendessen mit leckeren und schön hergerichteten Speisen und besonderen Getränken, wie beispielsweise dem Hugo Seemer, muss du dir unbedingt gönnen. Wir hatten das Glück, dass an dem Abend im Biergarten der dorfeigene Musikverein den Abend mit traditioneller Musik begleitetet hat. Du merkst wir sind Fans und vergeben an Alexandra, Julia und ihrem Team vom Landgasthof Seemer die Höchstpunktzahl.

Eine weitere Empfehlung ist „Mein Lädchen“, das seit Juli 2020 von Albert & Anja geführt wird. Hier findest du regionale und internationale Köstlichkeiten. Wir probierten gleich mal das Winzerwasser, eine Weißweinschorle, die
in einer hübschen Flasche daherkommt. Diese Schorle ist somit nicht nur lecker, sondern kann auch gut verschenkt werden. Generell solltest du hier mal vorbei kommen, wenn du ein Geschenk brauchst, das richtig was her macht oder du dich durch außergewöhnliche Getränke und Speisen durchprobieren möchtest.

Unser Fazit:


„Kann es sein, dass die Wanderregionen Schmallenberg und Eslohe die Schönheit gepachtet haben?“ Wir können diese Frage  nach unserem Besuch aus vollster Überzeugung mit einem "JA" beantworten. Hier wird es dir an nichts fehlen. Probiere es am besten noch dieses Jahr aus. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0