· 

Mountainbiketour-Ochsenkopf-Schleife

Ausgangspunkt:                             

BullheadHouse in Fleckl

 

Parkmöglichkeit:                           

BullheadHouse in Fleckl

 

Art:                                                   

Rundtour

 

Distanz:                                           

36 km

 

Höhenunterschied:                       

900 hm

 

Dauer (reine Fahrzeit):                    

08:00 h

 

Highlights:                      

  • Gipfelkreuz und Aussichtsturm am Ochsenkopf
  • urige Hütte "Seehaus"
  • Fichtelsee

bevandert-Tipp                

  • Abstecher zum Ochsenkopf-Gipfel machen
  • an heißen Tagen Badesachen einpacken
  • Einkehr im urigen Seehaus einplanen

Digital Tracking:

Die Ochsenkopf-Schleife ist mit 36 Kilometern und 900 Höhenmetern eine der anspruchsvollsten, die wir bislang gemeistert haben. Nicht nur konditionell, auch technisch fordert dich diese Tour als Anfänger ganz schön. Aber jeder Anstieg und jeder wurzelige Singletrail lohnt sich und du wirst dich am Ende bei dir selber für den Mut und den Spaß bedanken.

Du startest am BullheadHouse in Fleckl und triffst sicherlich einige Biker mit bester Ausstattung. Lass' dich hiervon nicht irritieren, denn gleich nebenan befindet sich ein Bikepark.

Aber auch wir mussten gleich zu Beginn Gas geben, um die verwurzelten und teils sogar steinigen Singletrails zu meistern. Denk dran' du kannst stets Schotter- oder Teerwege zur Umfahrung nutzen. Zudem gibt es keine Markierung, lade dir daher am besten die GPX-Daten runter und fahre danach.

Am Gipfelkreuz des Ochsenkopfes solltest du dir das erste Mal auf die Schulter klopfen, denn der erste steile Anstieg ist geschafft. Wenn der sogenannte Asenturm nicht überlaufen ist, steige doch schnell noch hinauf und genieße die Aussicht.
Wo eine Auffahrt, da ist auch eine Abfahrt, die richtig Freude macht. Welch’ ein Freiheitsgefühl, wenn dir der Fahrtwind so um die Ohren fegt. Es folgt ein schöner Waldtrail, der echt so einige knifflige Stellen mitsichbringt. Hier bekommt „Bike&Hike“ für uns eine ganz andere Bedeutung, denn wir müssen hin und wieder absteigen und unser Bike über die Steine und Wurzeln heben. Aber jeder fängt im Bikebusiness ja mal klein an oder? 
Der nächste Stopp ist das Seehaus. Diese Hütte ist wie aus dem Bilderbuch - herrlich bayrisch und urig eingerichtet. Es fehlte nur noch das Heidi mit ihren Ziegen vorbeiläuft. Eine Sache solltest du allerdings wissen: der Anstieg ist nichts für schwache Lungen! Unser Tipp: stell dir schon den Geschmack des Almradlers vor, das du oben trinkst. So lässt es sich irgendwie aushalten.
Auf dieser Tour jagt ein toller Spot den nächsten. Nur 20 Minuten später erreichst du den schön angelegten Fichtelsee. Da könnte man fast meinen, die Natur hat das so gewollt! Bei Sonnenschein und Badesachen im
Schlepptau solltest du ein Schwimmpäuschen machen. Die Enten leisten dir gerne Gesellschaft. Übrigens laufen der Seenweg und der Fränkische Gebirgsweg am See entlang. 
Zurück nach Fleckl wird wieder deine Beinkraft benötigt. Ein Plätzchen unter einem Felsendach lädt zur letzten Rast ein. Jetzt ist es nicht mehr weit bis zum BullheadHouseJuhu, geschafft!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0