· 

Brilon & Olsberg

GEocheck

Grüne Grüße aus Brilon. Wir waren zu Besuch in der waldreichsten Kommune Deutschlands, die sich im östlichen Sauerland an der Grenze zu Hessen befindet. Ganz im Zeichen dieses Titels, ist die Waldfee ihre Symbolfigur. Bei der Detailbesprechung der Kooperation mit der Tourismus Brilon und Olsberg GmbH wurden wir neben einer Wanderkarte auch mit regionalen Schnäpsen  ausgestattet.

Die Nachbarstadt von Brilon ist Olsberg. Dieses staatlich anerkannte Kneipp-Heilbad liegt im oberen Ruhrtal. Kennst du eigentlich den höchsten Berg von Nordrhein-Westfalen? Das ist der 843 m hohe Langenberg, der gemeinsam mit 50 anderen Bergen (alle über 500 Meter hoch) zum Stadtgebiet gehört. Der Hausberg der Region ist übrigens der gleichnamige "Olsberg" mit einer Höhe von 703 Metern. Der Aufstieg hinauf zum aussichtsreichen Gipfelkreuz ist mit 400 Höhenmetern ein absolutes Muss.

Hansestadt Brilon

Brilon ist ein stolzes Mitglied im Städtebund "DIE HANSE" und feiert 2020 das 800-jährige Stadtjubiläum. Noch heute lädt ein Wochenmarkt jeden Mittwoch und Samstag zum Bummeln und Naschen ein. Der historische Brunnen und das hübsche Rathaus lassen vermuten, wie das Leben damals ablief. Im Museum erfährst du mehr zur Geschichte der Stadt und über die Dinosaurierfunde.

STELLPLATZ-TIPP:

Camping- und Ferienpark Brilon

Du magst naturnahe, ruhige und großzügig angelegte Stellplätze, die dir sogar etwas Privatsphäre bieten? Dann solltest du den Camping- und Ferienpark in Brilon ansteuern. Hier gibt es vier verschiedene Kategorien von Naturplatz bis Komfortplatz. Eine Aussicht auf Wälder und Berge buchst du auf (fast) allen Plätzen gleich mit.

BRILONER KAMMWEG

Zwei weitere Pluspunkte dieser Anlage: bei gutem Wetter erlebst du hier einen wunderschönen Sonnenaufgang und kannst nach einem leckeren Käffchen gleich vom Stellplatz aus in die Wanderung auf dem Briloner Kammweg starten. Diese Route machte unseren Tag perfekt. Neugierig? Die komplette Tourenbeschreibung zum Briloner Kammweg, genauer gesagt zur Etappe von Brilon nach Bruchhausen, findest du hier.

Trailground Brilon

Wenn du bislang auch immer dachtest Bikeparks sind nur was für ganz tollkühne Downhiller, dann empfehlen wir dir den TrailGround in Brilon. Hier wächst die Schwierigkeit mit der Geschwindigkeit. Das bedeutet, dass du dich auch als Anfänger:in an den moderaten Anstiegen und flüssigen Abstiegen ausprobieren kannst. Wir haben uns nach und nach immer mehr getraut und sind gestärkt aus dieser neuen Erfahrung herausgefahren. Natürlich gibt es auch Wellen, Anlieger und kleine Sprünge für den Extrakick. Und weißt du was? Den ganzen Spaß gibt es völlig kostenfrei.
Es gibt drei verschiedene Singletrail-Runden am Hängeberg, Bilstein und Plattenberg. Diese sind zwischen 7 und 17 Kilometer lang und fordern deine Kondition auf 175 bis zu 505 Höhenmetern. Als Belohnung erwartet dich oben  eine Aussichtsplattform, die dir einen Rundumblick über das Sauerland und die Briloner Hochfläche bietet.

BIKESHOP-TIPP:

Wir haben durch den Tag im Bikepark gelernt, dass eine gutes Bike das A und O ist, um die Zeit so richtig zu genießen. Da du für gute Qualität einiges investieren musst, lohnt es sich für den Anfang ein entsprechendes Bike auszutesten, um Fehlkäufe zu vermeiden.

Die Jungs vom Bikeshop „liquid-life“ haben uns zwei ihrer neuesten und sogar Lieblings-Fullíes zur Verfügung gestellt. Wir danken an dieser Stelle für diesen großen Vertrauensbeweis und werden ganz bestimmt wieder kommen, um ein Bike zu leihen, zu reparieren oder zu kaufen. Der Laden ist absolut empfehlenswert und verkörpert das, was der Name verspricht: "Lifestyle, Quality and Identity". Das Café und die Rösterei "Quadro-Coffee" runden dieses Konzept bestens ab.

KULINARIK-TIPP NR.1:

Die beste Pizza der Stadt gibt es, unserer Meinung nach, im "Ristorante Da Giovanni". Die Fleischlosen unter euch sollten unbedingt die vegetarische Pizza, belegt mit gebratenem Gemüse, probieren. Yummy!

Kneipp Heilbad Olsberg

Aber nicht nur Brilon, sondern auch die Partnerregion Olsberg, hat einiges zu bieten. Hier steht alles im Zeichen des Pfarrers Sebastian Kneipp und seinen gesundheitlichen Ansätzen. Du möchtest entspannen und auftanken? Dann mach dich auf die Suche nach den sogenannten "Kneipp KraftOrten". 

10 davon sind in Olsberg selbst und weitere in den umliegenden Ortsteilen auf einem 6-Kilometer langem Wanderweg zu finden. Um keinen "Kneipp KraftOrt".  zu verpassen, besorge dir ein gratis Booklet in den Tourist-Informationen. Parken kannst du an der Touristeninformation in Olsberg. Halt Ausschau nach den Schildern mit den „blauen Gießkannen“. Diese weisen dir den Weg. 

PHIlippstollen

Für uns ganz besondere Momente erlebten wir im
Philippstollen Olsberg während der Führung mit Hans-Dieter vom Heimatbund Olsberg. Wir möchten gar nicht viel vorwegnehmen, sondern nur jedem ans Herz legen die spirituelle Stollenführung mal mitzumachen. Hans-Dieter zeigt dir magische Orte und erzählt dort herzerwärmende Erkenntnisse. Da wurden die Augen doch mal feuchter. 

Der Dank geht an dieser Stelle an Christina von der Tourismus Brilon und Olsberg GmbH, die uns die Führung gebucht und uns sogar den ganzen Tag begleitetet hat. Der Philippstollen gehört übrigens auch zu den 43 Sauerländer Seelenorten, die im ganzen Sauerland zu finden sind. Alternativ kannst du aber auch die informative Stollenführung wählen. Diese findet aktuell bis Ende Oktober jeden Freitag um 16 Uhr statt. Bitte melde dich vorher an. Auf Anfrage führt Hans-Dieter natürlich auch gerne Gruppen bis 5 Personen. Mit 4 Euro bist du tatsächlich schon dabei, Wir legen aber jedem ans Herz noch ein kleines Trinkgeld draufzulegen, da die lieben Leute aus dem Heimatbund Olsberg ehrenamtlich arbeiten.

KULINARIK-TIPP NR.2

Nur 5 Minuten entfernt vom
Philippstollen liegt das Waldhotel Schinkenwirt. Dieses Slow-Food Restaurant bietet eine hervorragende Küche inmitten einer grünen Landschaft. Der Service hier ist authentisch und auf höchstem Niveau. Das hat uns noch nachhaltig begeistert.

KneIpP-Wanderung

RUNDTOUR AM MAXSTOLLEN

Findest du nicht auch, dass ein Gericht noch besser schmeckt, wenn du dich vorher sportlich betätigt hast? Daher empfehlen wir dir die Kneipp-Wanderung - Rundtour Maxstollen mit Start am Waldhotel Schinkenwirt. Diese Wanderung steht ganz im Zeichen deines Wohlergehens. Und tatsächlich, wir waren anschließend unglaublich entspannt und gelassen. Nicht zuletzt weil wir einen atemberaubenden Sonnenuntergang gesehen haben. Wir empfehlen daher auch die Tour in den Abendstunden zu bewandern. Die komplette Tourenbeschreibung findest du hier.

WELLNESS-TIPP:

Ein Besuch in der Sauerland Therme „Aqua Olsberg“ rundet das Rund-um-Wohlfühlpaket-Paket gebührend ab. Die Wärme der vier unterschiedlichen Waldsaunen ist eine Wohltat für deinen gesamten Körper. Das Solebecken lässt deine Haut kribbeln. Wer nach einem Wandertag noch nicht genug sportliche Betätigung hatte, kann sich noch den Rest im Sportschwimmerbecken geben. Natürlich sind alle drei Bereiche auch einzeln buch- und nutzbar.

Fazit


Wandern mit alpinen Charme und im Zeichen von Kneipp, ein Bikepark zum Ausprobieren, eine Stollenführung mit Tiefgang, wunderbare Sonnenauf- und Sonnenuntergänge - die Regionen Olsberg und Brilon begeistern mit ihrem Facettenreichtum. Ein Besuch dort fördert das Wohlergehen! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Andreas (Dienstag, 06 Oktober 2020 18:04)

    Hallo Mädels,
    schön, dass Euch Olsberg gefallen hat und Gabi und Michael Euch kulinarisch verwöhnen konnten. Ich weiss nicht, ob Ihr an der Hiebämmerhütte vorbei gekommen seid. Die hat, glaube ich, nur am Wochenende geöffnet. Olsberg ist meine Heimat und Ihr habt doch bestimmt eine der Wassertretstellen am Kneippwanderweg getestet. Zu empfehlen wäre der neue Kurpark im Herzen von Olsberg oder eine Runde um den Stausse oder durch die Ruhrauen. Vielleicht beim nächsten Mal....

    Liebe Grüße Andreas

  • #2

    Marina von bevandert (Mittwoch, 07 Oktober 2020 08:40)

    Hallo Andreas,

    schön von dir zu lesen.

    Wir sind den Briloner Kammweg von Brilon nach Bruchhausen gewandert und sind dabei auch in der Hiebammenhütte eingekehrt. Dazu haben wir auch eine Wanderempfehlung geschrieben: https://www.bevandert.com/2020/09/13/briloner-kammweg-etappe-brilon-bruchhausen/. Schau gerne dort vorbei.

    Auf unserer Kneippwanderung vom Maxstollen aus (https://www.bevandert.com/2020/10/02/kneippwanderweg-rundtour-maxstollen/) haben wir die Tretstelle Papendiek ausprobiert und sind den Kneipp-Barfußpfad gelaufen. In Olsberger Kurpark waren wir tatsächlich auch.

    Die Runde um den Stausee kommt auf unsere "To-Do"-Liste für das nächste Mal.

    Beste Grüße