· 

Ausflugsziel: Maginot-Linie Cattenom

Eine 15-minütige Autofahrt von Rodemack entfernt liegt der Wald von Cattenom. Seine heutige Schönheit und Ruhe lässt erst einmal nicht vermuten, dass hier in den Jahren 1930-1940 eine Verteidigungslinie aus Bunkern mit ausfahrbaren Geschütztürmen gebaut wurde, um Angriffe der Nachbarländer abzuwehren. Das anfängliche mulmige Gefühl nach Ankunft, verschwand schnell als uns der sympathische und gut gelaunte Guide Eric begrüßte.

INFANTERIEWERK Bois KARRE

Er führte uns zunächst zur Außenanlage, die von freiwilligen Helfern komplett freigelegt werden soll. Eine Mammutaufgabe, deren Fertigstellung noch viele Jahre dauern wird. Die Besichtigung der Innenbereiche der Befestigung "Bois Karre" waren dank Eric super interessant und informativ. Für alle Fans der deutsch-französischen Geschichte also genau die richtige Adresse.

AUSSICHTSPUNKT GALGENBERG

Du weißt ja bei bevandert darf das Wandern nicht zu kurz kommen. Daher ging es zum Abschluss noch auf den sogenannten Galgenberg. Hierfür fährst du mit den Auto von der Befestigungsanlage "Bois Karre" zum Parkplatz kurz vor dem Galgenberg. Ein 10-minütiger Anstieg bringt dich hinauf zum Aussichtspunkt. Hier oben sind Tafeln aufgestellt, die dir Informationen rund um die Verteidigungslinie und die Geschichte dahinter liefern. Der Blick über das Dreiländereck wird dich begeistern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0