· 

3. Etappe GeoRadroute bis nach Hallenberg

3. ETAPPE

Edertalsperre - Hallenberg

Urlaubsstimmung am Edersee! Hier kommen ein paar Impressionen, was du entlang der GeoRadroute Ruhr-Eder noch alles erleben kannst. Wie wärs mit einem Baumkronenpfad im Kletterpark Edersee gleich zu Beginn der 3. Etappe? Oder doch lieber erst einmal einen Kaffee an der Strandpromenade Rehbach trinken? Die zweite Tageshälfte ist für einen Spaziergang oder wahlweise eine Führung im Steinbruch Hohenäcker reserviert. Den Abschluss dieser 71 Kilometer Etappe macht ein leckeres Abendessen im Spa- & Wellness-Hotel Diedrich in Hallenberg. Lust bekommen?

Auf gehts von der Edertalsperre in die nächste Etappe. Ein kurzer Anstieg bringt dich auf einen tollen Panoramaweg. Von hier aus lassen sich das Schloss Waldeck und die Edertalsperre von einer neuen Perspektive bestaunen. Bei diesen Premium-Aussichten mag man eigentlich alle paar Meter anhalten um Fotos zu schießen. Der Blick nach links zeigt dir immer wieder Gestein vom Rheinischen Schiefergebirge, geschmückt mit Blumen und Moos. Stell dir mal vor, an diesen Stellen befand sich vor 325 Millionen Jahren noch ein Meer.

Kletterpark Edersee

Oha, was haben wir denn da? Direkt am Edersee und an der GeoRadroute stolperst du in einen Kletterpark hinein. Schau mal nach oben. Über deinem Kopf verläuft der Baumkronenpfad. Höhen von drei bis elf Metern mit Blick aufs Schloss und den See erwarten dich. Na, traust du dich?

Strandpromenade Rehbach

Und nun weiter nach Rehbach! Auf dem Weg dorthin schaut es ein wenig aus wie in Skandinavien. Bald schon erreichst du die Strandpromenade. Falls du etwas Trubel magst, lohnt sich ein Stopp für ein kühles Getränk oder einen Kaffee in erster Reihe direkt am See.

NatIONALPARK Kellerwald-Edersee

Vielleicht sind dir auch schon die gelben Schilder mit dem Uhu aufgefallen. Immer wenn du diese siehst, befindest du dich im Nationalpark Kellerwald-Edersee. Er gehört übrigens auch zum UNESCO Kulturerbe. Liz hat hier schon Erfahrungen auf dem Urwaldsteig gemacht und dir eine kleine Rundwanderung zusammengestellt. Hast du Lust aufs Nachmachen? Alle Infos und die GPS-Daten findest du @outdooractive.

Liebesinsel

Ab jetzt brauchst du deinen vollen Energie-Einsatz. Bis nach Frankenberg sind es nämlich über 30 Kilometer. Aber dank der Schönheit des Weges macht es weiterhin richtig Spaß. Achte hin und wieder auf kleine Besonderheiten, wie zum Beispiel auf die sogenannte Liebesinsel als kleiner Fleck Land mitten auf dem Edersee. Wen würdest du denn gerne per Boot dorthin mitnehmen?

Steinbruch Hohenäcker

Unser heutiges geologisches Superziel ist der Steinbruch Hohenäcker. Der kleine Rundweg vor Ort hält Stationen mit QR-Code bereit, die dir erzählen, warum die Landschaft so ausschaut, wie sie ausschaut. Wir haben uns für eine Führung mit Kim Peis verabredet. Sie hat Geologie studiert und managt den Geopark GrenzWelten. Bei ihr merken wir sofort, dass sie ihren Job mit sehr viel Leidenschaft macht und wirklich für das Thema brennt. Denn sind wir mal ehrlich, auf den ersten Blick wirken die Inhalte ziemlich trocken. Aber von der richtigen Person erklärt, kann unser Ursprung schon echt interessant sein. Daher empfehlen wir dir, dich für eine Führung anzumelden oder auch gerne individuelle Termine anzufragen.

 

Von der Vergangenheit zurück in die Gegenwart! Am Steinbruch Hohenäcker kannst du dich mit einem urzeitlichen Baum und mit dem Maskottchen des GeoParks Grenzwelten, dem Korbacher Dackel, ablichten lassen. Was das für eine Kreatur ist, kannst du in der Story der 2. Etappe auf dem GeoRadroute Ruhr-Eder nachlesen.

SPa- unD WELLNESS-HOTEL DIEDRICH

Bald hast du es geschafft! Aber vorher steht mindestens noch ein Fotostopp an. Das Absteigen lohnt sich beispielsweise für den Vogel-Beobachtungsposten. Von hier aus kannst du nicht nur Vögel, sondern auch den Sonnenuntergang beobachten. Außerdem passt dieser Holzbau super gut in die Landschaft. Wir beenden unseren Trip in Bromskirchen bei Freunden. Dir empfehlen wir noch 3 Kilometer weiter bis nach Hallenberg zu fahren. Von uns auch gerne wegen des vielfältigen Wanderwegenetzes in der Umgebung als 'kleines Winterberg' bezeichnet. Für deine letzte Nacht auf der GeoRadroute Ruhr-Eder darf es eine besondere Unterkunft sein? Da haben wir was für dich. Im Spa- & Wellnesshotel Diedrich wirst du nicht nur mit gutem Essen verwöhnt. Hier ist Energie-Auftanken angesagt. Die letzte Etappe kann also kommen.

Hallenberg

Von Hallenberg bis nach Winterberg, dem Endpunkt der Tour ist es nur noch ein Katzensprung. Beste Voraussetzungen also um das Fachwerkstädtchen Hallenberg noch besser kennenzulernen. Bier von hier! Im Brauhof Hallenberg wird bestes Landbier aus regionalen Zutaten hergestellt. Zum Probieren schau donnerstags und freitags zwischen 15 und 18 Uhr im Brauerei-Laden vorbei oder buche eine Brauereibesichtigung. Falls du am 1. oder 3. Samstag des Monats vor Ort bist, lasse dir nicht das Eishäuschen Hallenberg und die Ausstellung von handgeschnitzten Eis-Skulpturen entgehen. Ganz in der Nähe befindet sich die Unterkirche. Und mit ihr ein "grüner" Platz mitten in der Stadt. Hier findest du Ruhe unter hohen Bäumen. Er gehört zu den 42  Sauerland-Seelenorten. Was es damit genau auf sich hat, liest du hier.