· 

4. Etappe der GeoRadroute zurück nach Winterberg

4. EtAppe

HallENBERG biS WINTERBERG

Ready für den letzten Tag auf der GeoRadroute Ruhr-Eder? Heute kannst du es ein bisschen entspannter angehen lassen. Es sind nur noch 24 Kilometer bis nach Winterberg, wo aus der Tour eine runde Sache wird! So ist noch genug Zeit, das schnuckelige Fachwerk-Wanderdorf Hallenberg besser kennenzulernen. Tipps gibts am Ende der Tourenbeschreibung zur 3. Etappe. Die andere Idee ist, dass du nach Winterberg flitzt und dort einen richtig coolen Outdoortag erlebst. Der bekannte Skiort Winterberg hat nämlich auch im Sommer einiges zu bieten.

Züschen

Aber vorher noch ein paar Worte zum Streckenabschnitt von Hallenberg nach Winterberg. Hier ist Auspowern angesagt! Die geteerte Straße hat kaum noch Höhenunterschiede. Dafür aber schöne Blumen und hunderte von Wilderdbeersträuchern am Wegesrand. Das Rad rollt fast von ganz allein bis nach Züschen. Ein Abstecher in diesen hübschen Luftkurort mit herausstechendem Kirchengebäude lohnt sich schon allein wegen Borgs Scheune. Das Museum erzählt die Geschichte des Bundesgolddorfes. Neue Energie für die strapazierten Zellen gibt es in der EssBar. Hier wird nicht nur richtig lecker, sondern auch vegan und exotisch gekocht. So gehst du gestärkt in die letzten Kilometer bis Winterberg.

ERLEBNISBERG KAPPE IN Winterberg

Auf dem Weg in die Stadtmitte kommst du am Fuße des ,Erlebnisbergs Kappe' vorbei. Man könnte auch sagen, du bist hier im Outdoorparadies angekommen. Lass dich nicht einschüchtern, wenn die Profis den Berg runterheizen. Der Bikepark Winterberg hat als Deutschlands vielseitigster Bikepark auch einen 'COMMENCAL Beginner & Kids Parcours', auf dem sich jeder an den Bikesport herantasten kann. Wem das dennoch zu viel Action ist, radelt erst einmal entspannt zur Panorama-Erlebnisbrücke. Auf dem Weg dorthin stolperst du über Max, besser gesagt über seinen Boardsport-Shop 'Stylefish'. So cool, hier gibt's neben lässigen Bike-Klamotten auch immer eine Ecke mit Kunst. Wenn du freitagabends vor Ort bist, könnte dort eventuell auch ein Bierchen auf dich warten.

Aber jetzt dann 'all the way up'! Steige die Treppen hinauf auf die Panorama-Erlebnisbrücke. Von hier oben hast du nochmal einen exklusiven Blick auf den Bikepark, die Seilbahn und auf Winterberg. Kleine Klettereien auf dem Weg bis zur anderen Seite machen Lust auf mehr Spaß. Wie wärs mit einer Fahrt auf der Sommerrodelbahn oder einem Flug auf der familienfreundlichen Fly-Line? Die Steigerung hiervon ist die Sky-Fly ZIP-Line. Bis zu 55 km/h an Geschwindigkeit erreichst du, wenn du oberhalb der St. Georg Schanze startest. Auch wenn das Herz am Anfang ganz schön pocht, ist dieses Erlebnis mit Skifliegerpersepektive einmalig schön. Trau dich!

Du verabschiedest dich von der GeoRadroute Ruhr-Eder und fährst mit schönen Erinnerungen nach Hause. An welches der vielen Erlebnisse wirst du dich noch länger zurück erinnern?


Kommentar schreiben

Kommentare: 0